Margos Spuren [Rezension]

Eckdaten

John Greens "Margos Spuren" aus dem dtv Verlag ist in der Reihe Hanser als neunte Auflage 2015 erschienen, nachdem es 2008 erstmals veröffentlicht worden ist. Es hat inkl. zweiseitiger Danksagung 335 Seiten und ist von Sophie Zeitz aus dem Englischen übersetzt worden. Die ISBN lautet 978-3-423-62499-2. Neu kostet das Taschenbuch 9,95€.

Inhalt

Quentin ist eigentlich ein ganz normaler Junge. Er geht nun in die Abschlussklasse der High School und hat zwei sehr gute Freunde, einen großen Bruder, besonders viel ist da nicht los. Ach ja, und dann ist da natürlich auch noch Margo, Quentins großer Schwarm. Sie ist seine Nachbarin und verschwindet auf Geheimnisvolle Weise immer wieder und das kann sie, weil sie Margo ist, sie macht eben ihr eigenes Ding. Eines Tages klettert sie dann überraschend mitten in der Nacht durch Quentins Fenster und stürzt diesen kopfüber mit sich in ein Abenteuer. Am nächsten Tag ist sie wiedermal spurlos verschwunden und dieses Mal scheint alles anders zu sein. Eine Suche beginnt, quer durch die Staaten...

Meine Meinung

Man merkt dem Buch an, dass John Green sein Autor ist: Es spritzt über an Jugendlichkeit und High School- Charme. Und es war so witzig! Ich musste so oft lachen, dass man zu mir gesagt hat: "Das Buch muss aber lustig sein." Und das war es auch. Es gibt echt schöne Momente, allerdings war es das auch schon, was das Buch mir an Emotionen bieten konnte. Es war nicht traurig oder so... Vielleicht fesselnd und der geheimnisvolle Funke Margos ist in jedem Fall übergesprungen. Lustig waren vorallem Quentin und seine beiden Kumpel, wenn sie zusammen waren. Es geht in diesem Buch um Freundschaft, Liebe und darum, seinen Weg zu finden. Was mir nicht so gut gefallen hat, ist die Auflösung, wo die Suche doch sehr vielversprechend war. Das Buch mag nicht wichtig sein, dafür aber originell!

Fazit

Wer gerne Literatur liest, die Jugendliche beim erwachsen werden begleiten soll, der ist hier richtig. Es ist nicht mein liebstes Buch von John Green, jedoch ein sehr Gutes. Das Lesen hat mir Freude bereitet.

"Die Ausführung ist nie so aufregend wie das Planen."
(Margo, S. 250)

Wertung




Kommentare

  1. Ich fand das Buch auch richtig richtig klasse und schließe mich deinen Punkten komplett an :)
    Dein Rezensionsstil gefällt mir zudem sehr gut, du hast eine schöne Schreibweise. Ich habe jetzt ganz frisch auch einen Buchblog, wenn du möchtest kannst du ja mal vorbei schauen.

    Ganz viele liebe Grüße
    Lea von Zeilenheldin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß dich, Lea!
      Ich danke dir und gerne schau ich mal bei dir vorbei ;)
      Liebe Grüße,
      Amira

      Löschen

Kommentar posten